Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.12.2016

12:09 Uhr

Wohnimmobilienkredite

Umstrittene Vorgaben

Die Regeln für die Vergabe von Immobilienkrediten waren im März verschärft worden, um eine Überhitzung am Immobilienmarkt zu verhindern. Das stieß auf massive Kritik. Werden nun die Hürden doch wieder gesenkt?

Die Vergabe von Baufinanzierungen ging zuletzt zurück. Nach Ansicht der Sparkassen liegt das auch an einer Verschärfung der Kreditwürdigkeitsprüfung, die im März in deutsches Recht umgesetzt worden war. dpa

Hausbau

Die Vergabe von Baufinanzierungen ging zuletzt zurück. Nach Ansicht der Sparkassen liegt das auch an einer Verschärfung der Kreditwürdigkeitsprüfung, die im März in deutsches Recht umgesetzt worden war.

Nach Kritik aus den Bundesländern und von Seiten der Sparkassen hat die Bundesregierung sich darauf geeinigt, umstrittene Vorgaben für die Vergabe von Wohnimmobilienkrediten zu lockern. Hürden für ältere Menschen, Familien, Zeitarbeiter und Selbstständige sollen beseitigt werden, berichteten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ am Dienstag.

Darauf hätten sich das Bundesfinanz- und das Verbraucherschutzministerium geeinigt. Das Kabinett solle in der kommenden Woche schon die Änderungen auf den Weg bringen.

Immobilienkrediten: Sparkassen kritisieren Verschärfung der Gesetze

Immobilienkrediten

Sparkassen kritisieren Verschärfung der Gesetze

Um Verbraucher zu schützen, hat die Bundesregierung die Vorgaben für Immobilienkredite verschärft. Nun beklagen Sparkassen einen Einbruch der Darlehens-Zusagen – und fordern von der Regierung Korrekturen.

Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, die im März in deutsches Recht umgesetzt worden war. Dadurch wurde die Kreditwürdigkeitsprüfung verschärft: Wer voraussichtlich nicht genügend Geld zur Rückzahlung hat oder dies zu Lebzeiten statistisch gesehen nicht mehr schaffen kann, dem dürfen Banken keinen Kredit geben. Das gilt unabhängig vom Wert der fraglichen Immobilie oder des Grundstücks. Auch weitere Vorschriften wurden verschärft. Ziel der EU-Richtlinie ist es, Immobilienblasen zu verhindern.

Laut Sparkassenverband ging die Vergabe von Baufinanzierungen seitdem deutlich zurück. Von Januar bis August sei das Geschäft um zehn Prozent im Vorjahresvergleich eingebrochen. Mitte Oktober stellten die Länder Baden-Württemberg, Bayern und Hessen eine Initiative im Bundesrat zur Lockerung der Vorgaben vor. Sie verlangten unter anderem, die Voraussetzungen für die Kreditvergabe klarer zu definieren.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.12.2016, 15:00 Uhr

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

das ist unser geliebter

TRAUTMANN

Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×