Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.09.2012

14:47 Uhr

Indexumstellung

So wetten Sie auf die Dax-Aufsteiger

VonChristian Schnell

Es gibt Termine, die sollten Anleger im Blick haben: Jene Tage, an denen die Deutsche Börse ihre Indizes anpasst. Wer zeitig auf die Aufsteiger setzt, kann hübsche Gewinne einstreichen. Das sind die Wechselkandidaten.

Die Börse gibt am Mittwoch offiziell bekannt, wer aufsteigt. dpa

Die Börse gibt am Mittwoch offiziell bekannt, wer aufsteigt.

FrankfurtRichtig klar ist es erst am morgigen Mittwoch, wenn die Deutsche Börse offiziell bekanntgibt, wer demnächst in den Dax aufsteigt und wer dafür weichen muss. Traditionell verkündet sie die Entscheidung dann, wenn die US-Börsen ihre Pforten geschlossen haben. Dann ist es bei uns nach 22 Uhr - weder deutsche noch US-Investoren können darauf reagieren.

Weil die Rahmendaten für die Entscheidung aber schon seit dem Handelsende am Freitag feststehen, haben etliche Analysten ihre Rechner mitlaufen lassen und meinen, das Ergebnis schon vorher zu kennen. Demnach werden bei der Umsetzung der Entscheidung in knapp drei Wochen der Lastwagenbauer MAN und wohl auch der Handelskonzern Metro ihre Plätze räumen müssen. Beide waren Gründungsmitglieder im Dax, wenn auch Metro dort bis 1996 als Kaufhof-Aktie geführt wurde. Die Plätze werden vom Autozulieferer Continental und dem Chemie-Riesen Lanxess eingenommen.

Aktien Eurostoxx 600 Dividendenrendite

Platz 12

Iberdrola zählt zu den größten Energieversorgern in Europa. Mit seinen Dienstleistungen erreicht das spanische Unternehmen rund 16 Millionen Kunden, neun Millionen davon in Spanien.

Dividendenrendite: 9,6 Prozent*

*die angegebenen Dividendenrenditen beziehen sich auf das abgelaufene Geschäftsjahr, also bereits gezahlte Dividenden. Die Angaben lassen keine Rückschlüsse auf künftige Ausschüttungen zu. Telefonica bspw. hat bereits angekündigt, für das laufende Geschäftsjahr keine Dividende zahlen zu können.

Platz 11

Firstgroup ist eines der führenden Transportunternehmen in Großbritannien und Nordamerika mit einem Volumen von 2.5 Milliarden Passagieren jährlich.

Dividendenrendite: 10,3 Prozent

Platz 10

France Telecom ist ein globaler Telekommunikationskonzern, der in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk und Internet tätig ist. Insgesamt betreut das Unternehmen mehr als 182 Mio. Kunden.

Dividendenrendite: 10,5 Prozent

Platz 9

Tele2 ist ein schwedisches Telekommunikationsunternehmen, das weitestgehend in Europa agiert. Derzeit nutzen in 11 europäischen Staaten insgesamt über 30 Millionen Menschen die Dienste von Tele2.

Dividendenrendite: 11,05 Prozent

Platz 8

TDC ist die größte Telefongesellschaft Dänemarks mit Sitz in mehreren europäischen Ländern.

Dividendenrendite: 11,37 Prozent

Platz 7

Portugal Telecom ist ein weltweit operierender Telefondienstleister mit Hauptsitz in Portugal. Als international tätiger Konzern ist das Unternehmen in sämtlichen Segmenten der Telekommunikationsbranche tätig.

Dividendenrendite: 11,48 Prozent

Platz 6

Telefonica ist ein spanischer Telekommunikationsanbieter. Das Unternehmen ist primär in spanisch oder portugiesisch sprechenden Ländern vertreten.

Dividendenrendite: 11,62 Prozent

Platz 5

Greek Organisation of Football Prognostics (OPAP) ist ein griechischer Lotterie- und Sportwettenanbieter. Das Unternehmen ist Europas größter Wettanbieter.

Dividendenrendite: 11,89 Prozent

Platz 4

Die Telenet Group Holding ist ein belgisches Telekommunikationsunternehmen und der grösste Kabelnetzbetreiber in Belgien. Das Kabelnetz erstreckt sich über die Region Flandern und deckt 61% der Haushalte in Belgien ab. Telenet betreut mehr als zwei Millionen Kunden.

Dividendenrendite: 12,51 Prozent

Platz 3

Actividades de Construcción y Servicios ist eine spanische Unternehmensgruppe, die im internationalen Bausektor tätig ist.

Dividendenrendite: 12,95 Prozent

Platz 2

Die Man Group ist ein international tätiger Finanzdienstleister mit Sitz in London. Der Schwerpunkt der Unternehmensgruppe liegt auf alternativen Investmentprodukten.

Dividendenrendite: 18,65 Prozent

Platz 1

Cairn Energy ist einer der großen europäischen Öl-Explorer.

Dividendenrendite: 85 Prozent*

*Cairn Energy hat in diesem Jahr eine Sonderdividende ausgeschüttet von 160 Pence je Aktie. Das Geld stammt aus dem Verkauf des Indiengeschäfts des Unternehmens. Die hohe Dividendenrendite 2012 lässt also keinerlei Rückschlüsse auf künftige Ausschüttungen zu.

Wer als Anleger bisher noch nicht auf die neuen Entwicklungen reagiert hat, der kann das in den kommenden Wochen noch tun. Zwar haben sich in den vergangenen Wochen schon Fondsmanager und aktive Anleger entsprechend positioniert und auf die potenziellen Aufsteiger gewettet. Jetzt, nachdem die Würfel gefallen sind, gibt es jedoch weitere, oft sogar noch lukrativere Chancen als zuvor. Uwe Streich, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), hat die Entwicklung in den Jahren seit der Jahrtausendwende berechnet.

Große Dax-Bilanz: Welche Aktien Sie brauchen - und welche nicht

Große Dax-Bilanz

Welche Aktien Sie brauchen - und welche nicht

Seit Mitte März ist der Dax um satte 1000 Punkte abgerutscht. Und die Talfahrt dürfte weiter gehen. Bei vielen Unternehmen schmilzt der Gewinn. Dennoch gibt es Aktien, bei denen der Einstieg lohnt.

In den kommenden Wochen bis zur Umsetzung der Veränderungen am 24. September kommen die sogenannten ETFs, das sind Indexfonds, die beispielsweise den Dax nachbilden. Die kaufen, wenn feststeht, wie ein Index wie der Dax in Zukunft aussieht. „Das gibt den Kursen der Aufsteiger gewöhnlich noch einmal einen Schub“, sagt Streich. Das wären Continental und Lanxess. Genauso wie die der Absteiger - in diesem Fall MAN und Metro - dann unter Druck geraten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×