Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2006

10:00 Uhr

Investmentbarometer

Deutsche Anleger fühlen sich gut

VonBoudewijn Hoogenraad

Der Optimismus der deutschen Privatinvestoren ist nach wie vor ungebrochen: Zum dritten Mal in Folge hat das aktuelle Investmentbarometer von JPMorgan Asset Management eine neue Rekordmarke erreicht. Investoren erwarten steigende Börsenkurse. Fonds und Sparbücher sind die beliebtesten Anlageformen.

HB FRANKFURT. Der Optimismus der deutschen Privatinvestoren ist nach wie vor ungebrochen: Zum dritten Mal in Folge hat das aktuelle Investmentbarometer von JPMorgan Asset Management eine neue Rekordmarke erreicht. Mehr als zwei Drittel der befragten deutschen Anleger glauben derzeit an steigende Börsenkurse im kommenden halben Jahr.

Wer die Entwicklung der Aktienmärkte und insbesondere des deutschen Aktienindex in den vergangenen Monate verfolgte, findet gute Gründe für diesen Stimmungsaufschwung. Der Dax folgt seit Mai 2005 einem kontinuierlichen Aufwärtstrend, und genauso verhält es sich auch mit dem Anlegeroptimismus. Der niedrigste Wert des vergangenen Jahres wurde im März ermittelt, als kaum mehr als ein Drittel der Anleger optimistisch gestimmt war. Zum Jahresende waren es schon mehr als die Hälfte der Befragten - inzwischen sind mehr als zwei Drittel der Privatanleger von einer positiven Entwicklung der Börse überzeugt. Parallel sank der Anteil der Kurs-Pessimisten: War im April noch jeder Vierte negativ gestimmt, ist es inzwischen nur noch jeder elfte befragte Investor.  

Seit März 2002 befragt die GfK in Deutschland für die Investor Confidence-Studie jeden Monat repräsentativ 2 000 Frauen und Männer. Als der Dax Anfang 2003 seinen absoluten Tiefstwert erreicht hatte, überwogen die Schwarzseher die positiv gestimmten Anleger um elf Prozentpunkte. Heute liegen die Optimisten wieder mit stolzen 58 Prozentpunkten vorn. Das Investmentbarometer misst monatlich die Anlegerstimmung in Deutschland und Großbritannien sowie vierteljährlich in Belgien, Schweden und der Schweiz.

Beim paneuropäischen Vergleich Ende 2005 waren in allen befragten Ländern die Optimisten auf dem Vormarsch. Den Spitzenplatz belegten die Schweizer, gefolgt von den Schweden, Deutschen und Belgiern. Lediglich in Großbritannien war nur ein Drittel der Anleger positiv gestimmt, in den anderen Ländern hingegen mehr als jeder Zweite.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×