Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2015

07:26 Uhr

Jackson Hole

Janet Yellen bleibt Notenbank-Konferenz fern

Fed-Chefin Janet Yellen wird an der Notenbank-Konferenz in Jackson Hole nicht teilnehmen – aus Zeitgründen, wie es heißt. Dabei ist das Treffen eines der wichtigsten Termine im Kalender der geldpolitischen Akteure.

Die Fed-Chefin wird in diesem Jahr an der Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole nicht teilnehmen. ap

Janet Yellen

Die Fed-Chefin wird in diesem Jahr an der Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole nicht teilnehmen.

Washington/FrankfurtDas an den Finanzmärkten stark beachtete Notenbanktreffen im US-amerikanischen Jackson Hole findet in diesem Jahr ohne die Vorsitzende der US-Notenbank (Fed) statt. Fed-Chefin Janet Yellen werde nicht an dem traditionsreichen Treffen teilnehmen, sagte ein Notenbank-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. In den vergangenen Jahren hatte das Treffen immer wieder Spitzenvertreter führender Notenbanken der Welt angezogen.

Das Treffen in dem sehr abgelegenen Gästehaus in Jackson Hole im Bundesstaat Wyoming ist in diesem Jahr auf den 27. bis 29. August terminiert. Bereits Yellens Vorgänger Ben Bernanke war dem Treffen in seinem letzten Amtsjahr ferngeblieben. Der Notenbank-Sprecher versicherte, dass Yellen künftig wieder an dem Treffen teilnehmen werde, wenn es der Terminplan zulasse.

In der Vergangenheit hatte es bei Treffen in Jackson Hole mehrfach Hinweise auf wichtige geldpolitische Entscheidungen gegeben. So hatte Bernanke mehrmals Käufe von Staatsanleihen zur Ankurbelung der lahmenden Konjunktur in Aussicht gestellt. Seit 1982 gibt es das Treffen führender Notenbanker in Jackson Hole.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×