Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2012

11:59 Uhr

4,7 Millionen ohne Job

Arbeitslosenzahl in Spanien erreicht Rekord

In Spanien waren Ende Februar so viele Menschen ohne Arbeit, wie seit Beginn der Erhebungen nicht. Binnen eines Monats kamen 112.000 Arbeitslose hinzu. Alle Wirtschaftsbereiche waren betroffen.

Arbeitslose stehen vor einem Jobcenter in Madrid. ap

Arbeitslose stehen vor einem Jobcenter in Madrid.

MadridDie Zahl der Arbeitslosen ist in Spanien auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Wie das Arbeitsministerium am Freitag in Madrid mitteilte, waren Ende Februar 4,7 Millionen Menschen ohne Arbeit registriert. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Erhebungen nach der aktuellen Methode im Jahr 1996.Allein im Februar erhöhte sich die Zahl im Vergleich zum Vormonat um 112 000. Die Arbeitslosigkeit nahm in allen Wirtschaftsbereichen zu. In den vergangenen zwölf Monaten gingen in Spanien 410 000 Jobs verloren.

Das Ministerium nennt in seinen Erhebungen keine Arbeitslosenrate. Diese liegt nach Angaben der Statistikbehörde bei 22,9 Prozent und ist die höchste in der Europäischen Union. Die konservative Regierung betonte, die Entwicklung zeige, dass die Verabschiedung einer umfassenden Arbeitsmarktreform gerechtfertigt gewesen sei. Die Sozialisten lehnen die Reform ab. Die Gewerkschaften erwägen aus Protest gegen den Beschluss der Regierung einen Generalstreik.

Von

dpa

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.03.2012, 12:22 Uhr

Keine Sorge, ich erwarte das seit 10 Jahren dort und zwar völlig unabhängig von der EuroKrise. Die werden genau wie Griechenland enden, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Account gelöscht!

02.03.2012, 12:33 Uhr

dass die Verabschiedung einer umfassenden Arbeitsmarktreform gerechtfertigt gewesen sei. Die Sozialisten lehnen die Reform ab.
----------------
Die Sozialisten.... also , die Sozialisten wollen die Arbeitslosenzahlen demnach auf ein konstant hohes Level halten , um mit diesen zahlen Politik zu machen .
Mariano Rajoy ist erst seit Dez 2011 im amt , kaum einer wird erwartet haben, dass sich Spaniens Arbeitsmarkt in dieser kurzen zeit und mit den sozialistischen blockieren mit denen sich Rajoy rumschlagen muss, zum besseren wendet .Konservativer Wirtschaftsverstand und eine Industriepolitisch ausgerichtete Politik ist die einzige Medizin an der Spanien gesunden wird . Die Linken sind in Deutschland wie in Spanien die ewig gestrigen denen diese Arbeitslosenquote anzurechnen ist !!!!

Lecker

02.03.2012, 12:44 Uhr

@karstenberwanger
Warum meinen Sie das? Können Sie hier ein bißchen Futter geben? Danke!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×