Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2014

15:14 Uhr

Aktienmärkte im Hoch

US-Arbeitslosenquote sinkt, Exporte steigen

Im November ist die US-Arbeitslosenquote auf 5,8 Prozent gesunken. Das ist der niedrigste Wert seit sechs Jahren. Derweil steigen die Exporte der USA trotz der globalen Wachstumsschwäche.

Die guten Konjunkturdaten aus den USA lassen die Börse jubeln. AFP

Die guten Konjunkturdaten aus den USA lassen die Börse jubeln.

WashingtonDie Arbeitslosigkeit in den USA verharrt auf dem niedrigsten Niveau seit sechs Jahren. Im November lag die US-Arbeitslosenquote wie im Vormonat bei 5,8 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Die Aktienmärkte reagierten positiv. Der Dax sprang am Freitag auch wegen der guten Konjunkturdaten aus den USA wieder deutlicher über die psychologisch wichtige 10 000-Punkte-Marke. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex 1,70 Prozent höher bei 10 018,57 Punkten.

Derweil exportieren die USA trotz der globalen Wachstumsschwäche mehr. Die Ausfuhren stiegen im Oktober um 1,2 Prozent zum Vormonat auf 197,5 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Die Exporte nach China wuchsen am kräftigsten, aber auch die in die Europäische Union nahmen spürbar zu. Die Ausfuhren in die beiden wichtigsten Handelspartner Kanada und Mexiko erreichten jeweils Rekordwerte. Die kräftige Aufwertung des Dollar dürfte die Exporte in den kommenden Monaten aber belasten, erwarten Ökonomen.

Die Importe stiegen um 0,9 Prozent auf den Rekordwert von 241 Milliarden Dollar - und das, obwohl die Vereinigten Staaten so wenig Öl importieren wie seit fünf Jahren nicht mehr. Das Handelsdefizit - die Differenz zwischen Aus- und Einfuhren - fiel um 0,4 Prozent aus 43,4 Milliarden Dollar.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×