Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

15:35 Uhr

Analysten hatten Anstieg erwartet

New Yorker Konjunkturindex im Januar gesunken

Die Geschäftstätigkeit der Industrie im Großraum New York hat Anfang Januar nachgegeben, die Geschäftsbedingungen blieben aber günstig.

HB NEW YORK. Der von der Federal Reserve Bank (Fed) von New York ermittelte Index für das Verarbeitende Gewerbe sank im Januar auf 20,1 Zähler von 27,1 Punkten im Vormonat, wie die New Yorker Fed am Dienstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt 27,0 Punkte erwartet. Der Index für den Auftragseingang ging auf 21,0 Punkte von 36,1 Zählern im Dezember zurück. Auch der Beschäftigungsindex verschlechterte sich auf 12,7 Zähler von 15,7 Punkten.

„Die Indikatoren waren im Januar positiv. Sie gingen auf das Niveau zurück, wo sie vor dem starken Anstieg im Dezember gelegen hatten“, teilte die New Yorker Fed weiter mit.

Die Daten der New Yorker Fed gelten als vergleichsweise zuverlässiger und frühzeitiger Indikator für die landesweite Entwicklung der Industrie zu Beginn eines Monats. Allerdings wird der Index noch nicht sehr lange erhoben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×