Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2006

16:23 Uhr

HB NEW YORK. Das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes hat sich im März nach vorläufigen Berechnungen der Universität Michigan nicht verändert. Der entsprechende Index lag wie im Februar bei 86,7 Zählern, wie am Freitag aus New Yorker Finanzkreisen verlautete.

Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 88,0 Punkte gerechnet. Der von Anlegern und Volkswirten stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Der Index der Erwartungen der Verbraucher fiel auf 74,2 Punkte von 74,5 Zählern im Vormonat, hieß es weiter. Der Index der gegenwärtigen Lage stieg auf 106,2 Punkte von 105,6 Zählern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×