Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2016

10:40 Uhr

Arabischer Frühling

Uno sieht deutlichen Verlust der Wirtschaftskraft in Krisenregion

Regimewechsel, bewaffnete Konflikte und fallende Ölpreise: Der arabische Frühling hat den nahen Osten schätzungsweise sechs Prozent seiner Wirtschaftskraft gekostet. Das ergab eine Berechnung der Uno.

Der arabische Frühling hat die Region nach Schätzung der Vereinten Nationen etwa sechs Prozent seiner Wirtschaftskraft gekostet. dpa

Lybische Soldaten 2011

Der arabische Frühling hat die Region nach Schätzung der Vereinten Nationen etwa sechs Prozent seiner Wirtschaftskraft gekostet.

BeirutDie Proteste und Umstürze im Arabischen Frühling haben die Wirtschaftsleistung der Region nach Uno-Berechnungen um sechs Prozent abstürzen lassen. Der Rückgang sei auf Regierungswechsel, anhaltende Konflikte und fallende Ölpreise zurückzuführen, erklärte die Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien am Donnerstag.

Basis der Schätzungen waren Wachstumsprognosen, bevor Staaten wie der Jemen, Syrien und Libyen in Bürgerkriegen versanken. Die Proteste gegen die Regierungen begannen im Jahr 2011.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×