Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2005

14:42 Uhr

Arbeitslosenquote bleibt bei 5,4 Prozent

US-Arbeitsmarkt: Weniger Stellen als erwartet geschaffen

Der Stellenzuwachs in den USA ist im Dezember etwas schwächer als erwartet ausgefallen.

HB WASHINGTON. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft sei um 157 000 zum Vormonat geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt mit 178 000 neuen Jobs gerechnet.

Gleichzeitig wurden die Zahlen zum Beschäftigungszuwachs für die Monate Oktober und November um zusammen 34 000 nach oben revidiert. Die Futures für die US-Aktienmärkte drehten ins Plus; der deutsche Leitindex Dax erreichte den höchsten Stand seit Juli 2002.

Im Gesamtjahr 2004 stieg die Beschäftigtenzahl den Angaben zufolge um 2,231 Millionen. Das ist der höchste Stellenzuwachs seit 1999.

Im Dezember blieb die Arbeitslosenquote stabil bei 5,4 Prozent. Volkswirte hatten dies im Durchschnitt erwartet. Der Anstieg der Stundenlöhne blieb unterdessen leicht hinter den Erwartungen zurück. Sie erhöhten sich lediglich um 0,1 Prozent auf 15,86 Dollar, während die Experten ein Plus von 0,2 Prozent erwartet hatten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×