Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2013

10:21 Uhr

Arbeitslosenzahl sinkt leicht

2.865.000 Deutsche ohne Job

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 72.000 auf 2,865 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie ebenfalls 6,6 Prozent betragen.

Auf der Suche: Um 72.000 ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni gesunken. dpa

Auf der Suche: Um 72.000 ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni gesunken.

NürnbergDer Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich im Juni als robust erwiesen. Die Zahl der Arbeitslosen sank auf 2,865 Millionen und die Arbeitslosenquote fiel um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die BA verzeichnete 72.000 Arbeitslose weniger als im Mai, aber 56.000 mehr als vor einem Jahr. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen sank die Zahl der Arbeitslosen überraschend um 12.000. Experten hatten einen Anstieg um 8000 erwartet.

„Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich alles in allem in einer guten Verfassung“, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. „Er entwickelt sich trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds robust.“ Im Zuge der auslaufenden Frühjahrsbelebung sei die Arbeitslosigkeit im Juni weiter gesunken, erläuterte Weise. Insgesamt sei der Rückgang in den Frühjahrsmonaten diesmal aber schwächer ausgefallen als in den Vorjahren.

Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften gab im Juni weiter nach. Aktuell sind 437.000 offene Stellen bei den Arbeitsagenturen gemeldet, das sind 62.000 weniger als vor einem Jahr.

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Postscriptum_B

27.06.2013, 10:25 Uhr

20 000 plus, 20 000 minus, wer glaubt jetzt diese Statistik?

Micha

27.06.2013, 10:30 Uhr

Die üblichen Fragen zur regelmäßig geschönten Statistik:
Wieviel Hartz-4-Empfänger?
Wieviel 1-Euro-Jobber?
Wieviel in ABM?
...

Account gelöscht!

27.06.2013, 10:38 Uhr

Oh mannn...liebe HB, wie oft denn noch? Dann kanns ja auch nicht mehr lange dauern bis ihr wieder den Blödsinn von der Rekordbeschäftigung veröffentlicht....wie programmiert!

Jeder Trottel weiss inzwischen dass Dolly Busters Lippen usw weit weniger fake sind als diese Arbeitsmarktzahlen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×