Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2011

08:55 Uhr

Außenhandel

Exporte steigen um zehn Prozent

Im ersten Halbjahr 2011 sind die deutschen Exporte wieder deutlich gestiegen. Die Türkei, Russland und China waren die besten Kunden für die deutschen Unternehmen.

Kisten mit Antriebswellen für den Export nach China. dpa

Kisten mit Antriebswellen für den Export nach China.

WiesbadenDie deutschen Ausfuhren haben im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Von Januar bis Juni 2011 wurden Waren im Wert von 525,6 Milliarden Euro exportiert, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Das waren
preisbereinigt 10,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Einfuhren stiegen preisbereinigt um 7,3 Prozent auf 446,5 Milliarden Euro.

Insbesondere die Exporte in außereuropäische Länder nahmen mit 16,7 Prozent überdurchschnittlich stark zu. Hier waren die Türkei, Russland und China Deutschlands beste Kunden. Innerhalb der EU stiegen die Ausfuhren vor allem in die baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland. In das krisengebeutelten Griechenland und nach Portugal wurde dagegen weniger exportiert als im Vorjahreszeitraum.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×