Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2015

14:52 Uhr

Bundesanleihen

Rekordtiefe Rendite bei französischer Auktion

An den Anleihemärkten haben deutsche Bundesanleihen und US-Treasuries am Donnerstag um den Vortagesstand gependelt. Am Primärmarkt erhielt Frankreich ein Papier mit rekordniedriger Emissionsrendite.

Wesentliche Datenveröffentlichungen aus dem Euroraum stehen nicht an. dpa

Eurozone

Wesentliche Datenveröffentlichungen aus dem Euroraum stehen nicht an.

FrankfurtDie Rendite von zehnjährige Bundesanleihen war bei 0,17 Prozent wenig verändert. Am Terminmarkt fiel der Bund-Future um ein Basispunkt auf 158,94 Prozent. US-Papiere mit zehn Jahren Laufzeit rentierten mit 1,86 Prozent unweit des Vortagesstandes.

Wesentliche Datenveröffentlichungen aus dem Euroraum stehen nicht an. Die Europäische Zentralbank legt um 13.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit die Zusammenfassung der Ratssitzung von Anfang März. „Überraschungen dürfte das Protokoll nicht enthalten. Ob es eine umfangreiche Diskussion über die technischen Details des Ankaufprogramms gab, darf bezweifelt werden“, schrieb die National-Bank.

Am Primärmarkt nahm Frankreich knapp acht Milliarden Euro in drei Tranchen auf. Das Papier mit zehn Jahren Laufzeit war mit einer rekordniedrigen Emissisonsrendite von 0,46 Prozent ausgestattet, verglichen mit 0,67 Prozent bei der letzten Auktion in diesem Laufzeitenbereich am 5. März. Am Sekundärmarkt rentierten zehnjährige französische Bonds zuletzt ein Basispunkt höher bei 0,46 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×