Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2005

15:05 Uhr

Das Problem mit der Saisonbereinigung

USA: Mehr Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe als erwartet

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 1. Januar deutlich stärker gestiegen als erwartet. Saisonbereinigt nahm sie um 43 000 auf 364 000 zu, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte.

HB WASHINGTON. Volkswirte hatten einen Anstieg um lediglich 9 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 10 000 auf 321 000 (vorläufig: minus 5 000 auf 326 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das Ministerium mit 333 000 (Vorwoche revidiert: 332 250; vorläufig: 333 500) an.

In der Woche zum 25. Dezember 2004 erhielten 2,840 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung. Beobachter sahen im stärksten monatlichen Anstieg der Zahl der Erstanträge seit nahezu drei Jahren keinen Hinweis auf eine fundamentale Eintrübung der Lage am Arbeitsmarkt, sondern eine statistische Verzerrung. Ein Mitarbeiter des Arbeitsministeriums verwies auf die Komplexität der Saisonbereinigung wöchentlicher Daten. "Dies gilt ganz besonders für Feiertage", sagte er.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×