Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2014

12:33 Uhr

Die Stimmung steigt

Geschäftsklima in Italien hellt überraschend auf

Die Stimmung in der italienischen Wirtschaft ist gestiegen. Das Geschäftsklima-Barometer hat um einen halben Prozentpunkt zugelegt. In Rom gingen am Wochenende trotzdem hunderttausende Demonstranten auf die Straße.

Hunderttausende gingen am Wochenende gegen die geplanten Reformen von Matteo Renzi in Rom auf die Straße. AFP

Hunderttausende gingen am Wochenende gegen die geplanten Reformen von Matteo Renzi in Rom auf die Straße.

RomDie Stimmung in der italienischen Wirtschaft ist im Oktober überraschend gestiegen. Das Barometer für das Geschäftsklima kletterte um einen halben Prozentpunkt auf 96,0 Zähler, wie das Statistikamt Istat am Dienstag in Rom mitteilte.

Experten hatten einen Rückgang auf 94,9 Punkte erwartet. Die Stimmungsaufhellung zog sich laut Istat durch alle Sektoren – von der Industrie über das Baugewerbe bis hin zu Einzelhändlern und Dienstleistern. Dies gilt als Lichtblick für die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone, die nicht aus dem Konjunkturtal herausfindet.

Wirtschaftsreformen

Wie Matteo Renzi Italien reformieren will

Wirtschaftsreformen: Wie Matteo Renzi Italien reformieren will

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Ministerpräsident Matteo Renzi will der Wirtschaft mit einer Arbeitsmarktreform Schwung verleihen, stößt aber auf Widerstand. Hunderttausende gingen am Wochenende gegen die geplanten Reformen in Rom auf die Straße.

Die Gewerkschaften und der linke Flügel von Renzis Demokratischer Partei sind gegen die Lockerung des Kündigungsschutzes – sie befürchten die Preisgabe von Arbeitnehmerrechten. Renzi argumentiert, der Kündigungsschutz halte Firmen davon ab, neue Mitarbeiter einzustellen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×