Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2006

16:16 Uhr

Einzelhandel-Bilanz

Parfümerien und Buchhandel Gewinner beim Weihnachtsgeschäft

Der deutsche Einzelhandel ist mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden. Die Woche zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel hätte ein leichtes Umsatzplus gebracht. Insgesamt hofft die Branche jedoch auf ein besseres Jahr 2006. Einen neuen Kaufanreiz will der Handel am 23. Januar mit dem Winterschlussverkauf (WSV) geben.

HB BERLIN. „Der Weihnachtsumsatz liegt auf Vorjahresniveau“, teilte der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) zum Ergebnis einer bundesweiten Umfrage unter Einzelhändlern mit. Das Weihnachtsgeschäft, das November und Dezember zusammenfasst, habe die Branche zufrieden gestellt.

Die Woche zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel habe ein leichtes Umsatzplus gebracht. „Auch der Dezember insgesamt verlief positiv.“ Dies habe dazu beigetragen, dass das Weihnachtsgeschäft nach einem etwas schwächeren November noch auf Vorjahresniveau abschließen konnte.

Wegen des jüngsten Umsatzes könnte das für das Gesamtjahr 2005 vom HDE erwartete nominale Minus von einem Prozent nun etwas geringer ausfallen. Für 2006 setzt der Verband auf ein leichtes Plus. „Es gibt die Hoffnung, dass es einen bescheidenen Umsatzzuwachs geben kann“, sagte HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr, ohne eine konkrete Zahl zu nennen. Dies bedeute aber keine Trendwende. Denn vor allem Einmaleffekte wie die Fußball-WM oder wegen der für Anfang 2007 geplanten Mehrwertsteuererhöhung vorgezogene Konsumausgaben würden das Geschäft ankurbeln.

In der Woche zwischen Weihnachten und Sylvester zog es viele Menschen in die Geschäfte, um Geldgeschenke auszugeben, wie der HDE erklärte. „Davon profitierten unter anderem Parfümeriewaren und Bücher. Auch im Dezembergeschäft zählten diese Branchen neben der Wintermode zu den Gewinnern.“ Insgesamt habe es im Weihnachtsgeschäft Schwankungen gegeben, von denen große wie kleine Geschäfte betroffen gewesen seien, sagte der Sprecher. Positivere Meldungen habe es bei der Umfrage unter den Firmen vor allem aus Süddeutschland gegeben. Im Osten seien die Umsätze tendenziell eher schlecht ausgefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×