Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2005

13:52 Uhr

Erstmals rückläufige Zahlen seit fünf Jahren

Zahl der Firmenpleiten geht leicht zurück

Die Zahl der Firmenpleiten ist leicht rückläufig. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte, sank sie von Januar bis November um 0,6 Prozent auf 35 970. Im November allerdings gab es mit 3162 Unternehmensinsolvenzen rund 9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat - nach deutlichen Rückgängen im Oktober.

HB WIESBADEN.Die Statistiker hatten bereits im Dezember prognostiziert, dass die Zahl der Firmenpleiten im Gesamtjahr 2004 erstmals seit fünf Jahren wieder zurückgehe.

Weiterhin stark steigt dagegen die Zahl der Verbraucherpleiten. Im November wurden 5076 Privatinsolvenzen gezählt, rund 67 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Von Januar bis November stieg die Zahl um 45,2 Prozent auf 44 527. Hier wirken sich noch immer Gesetzesänderungen von Ende 2001 aus, mit denen die Hürde für Verbraucherinsolvenzen gesenkt wurde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×