Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2011

11:40 Uhr

EU-Index

Wirtschaftsklima in Euro-Zone verbessert sich stark

Die Stimmung von Unternehmern und Verbrauchern in der Euro-Zone hat sich im Dezember überraschend stark aufgehellt. Der Index für das Wirtschaftsklima kletterte um 1,1 auf 106,2 Punkte, wie die EU-Kommission mitteilte.

HB BRÜSSEL. Von Reuters befragte Volkswirte hatten für Dezember mit einem Anstieg auf lediglich 105,5 Zähler gerechnet. Besonders Frankreich und Deutschland - die beiden Schwergewichte der Euro-Zone - waren für die Stimmungsaufhellung verantwortlich. Angesichts der verbesserten Auftragslage hellte sich die Stimmung in der Industrie kräftig auf. Doch auch bei den Einzelhändlern stieg die Stimmung stark. Die Firmen berichteten von deutlich besseren Geschäften.

Das Barometer setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, wobei die Industrie 40 Prozent, Verbraucher und Handel dagegen nur jeweils fünf Prozent ausmachen. Das Geschäftsklima im Währungsgebiet erholte sich auf plus 1,31 von revidiert plus 0,91 Punkten. Experten hatten hier einen Stand von plus 1,00 Punkten vorhergesagt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×