Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2012

11:33 Uhr

Euro-Zone

Inflationsrate sinkt auf 2,7 Prozent

Die Preise in der Euro-Zone sind Ende 2011 weniger stark gestiegen als angenommen. Die Inflationsrate liegt aber immernoch über dem von der Europäischen Zentralbank angestrebten Ziel.

Menschen mit Einkaufstaschen in der Fußgängerzone in Köln. dpa

Menschen mit Einkaufstaschen in der Fußgängerzone in Köln.

BrüsselDie Preise in der Euro-Zone sind Ende 2011 weniger stark gestiegen als angenommen: Die Inflationsrate im Dezember sank auf 2,7 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. In einer ersten Berechnung zu Monatsbeginn war die Behörde noch von einer Teuerung von 2,8 Prozent ausgegangen. In den drei Monaten zuvor hatte sie 3,0 Prozent betragen. Die Inflationsrate lag aber immer noch deutlich über dem von der Europäischen Zentralbank angestrebten Ziel von 2,0 Prozent.

Von

afp

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

www.steuerembargo.co.de

17.01.2012, 11:50 Uhr

Ach nein, hat man jetzt jemanden gefunden der die die eh schon gefälschte Statistik noch ein wenig mehr verbiegen kann?

Account gelöscht!

17.01.2012, 12:07 Uhr

Oder die kennen Geschäfte die wir nicht kennen wo die Inflationsrate so niedrig ist. Aber verraten werden die uns nicht die Adressen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×