Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2012

08:54 Uhr

Februar-Zahlen

Großhandelspreise nur schwach gestiegen

Viele Nahrungsmittel sind im Februar deutlich billiger geworden. Insgesamt sind die Großhandelspreise so schwach gestiegen wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Brötchen bei einem Bäcker in Köln. dpa

Brötchen bei einem Bäcker in Köln.

BerlinDie Preise im deutschen Großhandel sind im Februar so langsam gestiegen wie seit zwei Jahren nicht mehr. Sie erhöhten sich um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Einen schwächeren Anstieg gab es zuletzt im Februar 2010 mit 2,1 Prozent.

Teure Energie hatte die Großhandelspreise 2011 um durchschnittlich 7,5 Prozent klettern lassen. Sie gelten als Frühindikator für die Entwicklung der Lebenshaltungskosten, da sie die Richtung für den Einzelhandel vorgeben. Billiger wurden zahlreiche Nahrungsmittel. Obst, Gemüse und Kartoffeln kosteten 6,6 Prozent weniger. Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze waren für 1,9 Prozent weniger zu haben. Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel verbilligten sich sogar um 11,7 Prozent. Dagegen verteuerten sich Mineralölerzeugnisse und feste Brennstoffe um 11,3 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×