Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2016

15:33 Uhr

GfK-Schätzung

Konsum steigt 2016 um zwei Prozent

Der Konsum wird in diesem Jahr noch stärker steigen als 2015. Zumindest wenn es nach dem Marktforschungsunternehmen GfK geht. Neben dem Einzelhandel würden vor allem Reiseveranstalter und Wellness-Anbieter profitieren.

Konsumforscher gehen von einem etwas stärkeren Anstieg der Konsumausgaben aus als 2015. dpa

Innenstadt von Hamburg

Konsumforscher gehen von einem etwas stärkeren Anstieg der Konsumausgaben aus als 2015.

NürnbergDie Ausgaben der privaten Verbraucher werden in diesem Jahr nach Einschätzung des Marktforschungsunternehmens GfK preisbereinigt (real) um 2,0 Prozent zulegen. Die Nürnberger Konsumforscher gehen damit von einem etwas stärkeren Anstieg der Konsumausgaben aus als 2015. „Der Konsum wird auch 2016 wieder einen starken Beitrag zum Wirtschaftswachstum leisten“, betonte GfK-Chef Matthias Hartmann am Mittwoch in Nürnberg.

Neben dem Einzelhandel würden davon vor allem Reiseveranstalter und Wellness-Anbieter profitieren. „Im Trend liegen 2016 auch Haus- und Wohnungsrenovierungen“, erwartet der GfK-Handelsexperte, Wolfgang Adlwarth. Für die Europäische Union prognostiziert die GfK einen Anstieg des privaten Konsums von 1,5 bis 2,0 Prozent.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×