Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2015

13:25 Uhr

Großbritannien

Wirtschaft wächst überraschend langsam

Die britische Wirtschaft befindet sich derzeit in besserer Form als die der Euro-Zone. Dennoch enttäuschen die jüngsten Zahlen von der Insel. Schuld daran ist vor allem der Finanzsektor.

Im zu Ende gehenden Jahr und auch 2016 soll in Großbritannien ein Wachstum von jeweils rund 2,5 Prozent herausspringen. AFP

Stärker als die Euro-Zone

Im zu Ende gehenden Jahr und auch 2016 soll in Großbritannien ein Wachstum von jeweils rund 2,5 Prozent herausspringen.

LondonDie britische Wirtschaft wächst etwas langsamer als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen Juli und September nur um 0,4 Prozent zum Vorquartal zu. Das Statistikamt korrigierte damit am Mittwoch seine bisherige Schätzung von 0,5 Prozent leicht nach unten.

Grund dafür sei, dass der wichtige Finanzsektor etwas langsamer expandierte als zunächst ermittelt. Die Wachstumsrate des Frühjahrsquartals wurde sogar von 0,7 auf 0,5 Prozent nach unten genommen.

Drohender Brexit: Mehr als nur Theaterdonner

Drohender Brexit

Premium Mehr als nur Theaterdonner

Die Europäische Union steht am Scheideweg, denn ohne große Zugeständnisse werden die Briten die EU verlassen. Und auch in anderen Ländern gehen Bürger und Politiker zu Brüssel auf Distanz. Eine Analyse.

Dennoch ist die britische Wirtschaft in besserer Form als die der Euro-Zone. Im zu Ende gehenden Jahr und auch 2016 soll der EU-Kommission zufolge ein Wachstum von jeweils rund 2,5 Prozent herausspringen. Für die Euro-Zone werden dagegen nur 1,6 und 1,8 Prozent prognostiziert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×