Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2012

10:06 Uhr

Ifo-Index

Deutsche Wirtschaft trotzt Eurokrise

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im November überraschend aufgehellt. Nach sechs Rückgängen in Folge stieg der Ifo-Geschäftsklimaindex im November von 100,0 auf 101,4 Punkte, teilte das Ifo-Institut mit.

Die Exporterwartungen schüren den Optimismus deutscher Firmen. Reuters

Die Exporterwartungen schüren den Optimismus deutscher Firmen.

MünchenDie Konjunktur in Deutschland hat im November wieder angezogen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf 101,4 von 100,0 Zählern im Vormonat, teilte das Münchner Ifo-Institut am Freitag zu seiner Umfrage unter 7000 Unternehmen mit.

Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer war zuvor sechs Monate in Folge gefallen. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem erneuten Rückgang auf 99,5 Zähler gerechnet. „Die deutsche Konjunktur stemmt sich gegen die Euro-Krise“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Die Manager beurteilten sowohl die Lage als auch die Geschäftsaussichten besser. Das Barometer für die aktuelle Situation stieg um 0,9 auf 108,1 Punkte. Der Index für die Geschäftserwartungen kletterte überraschend um 2,0 auf 95,2 Zähler. Die Stimmung hellte sich sowohl in der Industrie als auch in der Baubranche sowie im Groß- und Einzelhandel auf. Lediglich bei den Dienstleistern trübte sie sich leicht ein.

In der Industrie schürten vor allem die Exporterwartungen den Optimismus. Diese drehten nach drei Monaten wieder in den positiven Bereich.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×