Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2015

13:23 Uhr

Italien

Industrieproduktion steigt überraschend stark

Italiens Industrie hat eine lange Durststrecke hinter sich. Die Produktion ist seit 2008 im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise fast um ein Viertel eingebrochen. Nun sorgen die Industriebetriebe für eine Überraschung.

Italiens wirtschaftliche Erholung schreitet voran. Reuters

Matteo Renzi hat Grund zur Freude

Italiens wirtschaftliche Erholung schreitet voran.

RomDie italienischen Industriebetriebe haben ihre Produktion im Mai so stark hochgefahren wie seit fast einem Jahr nicht mehr. Die Unternehmen stellten 0,9 Prozent mehr her als im Vormonat, wie das nationale Statistikamt Istat am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Plus von 0,3 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang von 0,3 Prozent im April.

Italiens Industrie hat eine lange Durststrecke hinter sich. Die Produktion ist seit 2008 im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise fast um ein Viertel eingebrochen. Die gesamte Wirtschaft schrumpfte zuletzt drei Jahre in Folge und dürfte nach Einschätzung der Regierung 2015 um 0,7 Prozent wachsen. Allerdings hatte Istat zuletzt signalisiert, dass die Wirtschaft im zweiten Quartal etwas an Fahrt verloren hat.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.07.2015, 16:48 Uhr

Soll denn das "nationale Statistikamt" eines Landes wie Italien glaubwürdigere Zahlen veröffentlichen als die international geachtete Nachrichtenagentur Reuters?

Passend zur Griechenkrise wird nicht nur von Italien und Frankreich erwünschte sogenannte "Nachrichten" in die Welt gesetzt. Auch andere sozialistisch gefärbte Teilnehmer der politisch-öffentlichen Szene eifern ihren Genossen verbissen nach - bis hin zu den komplett ahnungslosen Grünen in Deutschland.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×