Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2014

16:04 Uhr

Konjunktur

Amerikaner bauen weniger Häuser

Der Wohnungsbau in den USA lahmt: Im Oktober fiel die Zahl neu begonnener Wohnungsbauten um 2,8 Prozent. Die Baugenehmigungen stiegen hingegen zum weiten Mal in Folge und deuten auf eine baldige Besserung hin.

Verantwortlich für den Rückgang der neu begonnenen Wohnungsbauten ist vor allem das Minus bei Mehrfamilienhäusern. CQ Roll Call

Verantwortlich für den Rückgang der neu begonnenen Wohnungsbauten ist vor allem das Minus bei Mehrfamilienhäusern.

WashingtonDie Baukonjunktur in den USA schwächelt überraschend. Die Zahl neu begonnener Wohnungsbauten fiel im Oktober um 2,8 Prozent auf eine Jahresrate von 1,009 Millionen Einheiten, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten dagegen mit einem Anstieg auf 1,025 Millionen gerechnet. Verantwortlich für den Rückgang ist vor allem das Minus bei Mehrfamilienhäusern.

Allerdings deuten die Baugenehmigungen auf eine baldige Besserung hin. Ihre Zahl erhöhte sich um 4,8 Prozent auf 1,08 Millionen. Das ist der höchste Wert seit Juni 2008 und zugleich der zweite Zuwachs in Folge.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

19.11.2014, 16:38 Uhr

Standardmäßig schwächelt die Baukonjunktur - vor allem bei Einfamilienhäusern - seit 2008, der Krise, die sich damit auslöste.

Die mitunter positiv dargestellten Zahlen zum Bau neuer und Verkauf alter Häuser finden ihre Ursachen in unterschiedlichen Maßnahmen:
Erstens haben in der Flaute mit billigstem Geld ein paar Equity-Fonds den leerstehenden Müll der Subprimer zu Spottpreisen aufgekauft. Von Null aufwärts sind da recht einfach positive Ziffern konstruierbar.
Zweitens wurde nach Überwindung des 08-Schocks umgehend von den halb- resp. dann voll verstaatlichten Freddy und Fanny Sonderprogramme von (man errät es nicht !) Finanzierungen für ganz und ziehmlich verarmte Subprimer aufgelegt, die noch stärker staatlich bezuschußt wurden, als vor 2008.

Später dann wurden die Vorgaben für Statistiken verändert: alles sah sehr schön aus - ist es aber bis heute nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×