Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2014

07:52 Uhr

Konjunktur

Chinas Exporte gehen durch die Decke

Jüngst häuften sich Negativmeldungen, die chinesische Wirtschaft schwächele, die Industrie sacke ab, der Konsum stagniere. Doch nun überrascht die weltgrößte Volkswirtschaft mit positiven Zahlen: Bei den Exporten.

Viel zu tun für die Arbeitnehmer im Ningbo Beilun Port in der Provinz Zhejiang: Die chinesischen Exporte sind stark gestiegen. dpa

Viel zu tun für die Arbeitnehmer im Ningbo Beilun Port in der Provinz Zhejiang: Die chinesischen Exporte sind stark gestiegen.

PekingDie chinesischen Exporte haben im Januar überraschend deutlich zugelegt. Das Plus bei den Ausfuhren lag nach Angaben der Zollbehörde vom Mittwoch bei 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Importe kletterten um 10,0 Prozent. Experten hatten lediglich mit 2,0 beziehungsweise 3,0 Prozent gerechnet. der Außenhandelsüberschuss betrug im Januar 31,9 Milliarden Dollar.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Chris10

12.02.2014, 08:27 Uhr

Wie soll das gehen? China boomt im Export, aber Binnennachfrage mau. Weltwirtschaft insgesamt schlecht. Sehe gerade diesen Artikel über Chinas Führung. Glaubt jemand allen Ernstes, dass diese Leute bzgl. Ihrer persönlichen Vorteile fragwürdige Methoden anwenden, aber ansonsten grundehrlich sind. Liebes HB, es wird Zeit die Zahlen ncht mehr unhinterfragt abzudrucken. Das darf man von einem Wirtschaftsblatt erwarten.

risktaker

12.02.2014, 09:31 Uhr

Die boomenden "Exporte" werden zwischen Hong Kong und China hin und her geschoben. Damit wird die Exportbilanz aufgepeppt. China ist in der Krise.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×