Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2012

08:24 Uhr

Konjunktur

Deutsche Industrie verzeichnet Umsatzplus

Die deutsche Wirtschaft bekommt die Folgen der Schuldenkrise abermals zu spüren - allerdings nur innerhalb Europas. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Inlands- und Exportumsätze anständig zulegen.

Container im Hamburger Hafen. Der Umsatz von Exporten in die Eurozone erhöhte sich um 0,4 Prozent. dpa

Container im Hamburger Hafen. Der Umsatz von Exporten in die Eurozone erhöhte sich um 0,4 Prozent.

WiesbadenDie deutsche Industrie hat im Juli deutlich mehr umgesetzt als im Vormonat. Der Umsatz des verarbeitenden Gewerbes stieg im Juli im Monatsvergleich saisonbereinigt um 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Im Juni war er noch ebenso kräftig um 1,5 Prozent gesunken.

Dabei nahm der Inlandsumsatz im Juli um 2,2 Prozent zu, der Umsatz mit ausländischen Abnehmern um 1,7 Prozent. Der Absatz in der Eurozone erhöhte sich um 0,4 Prozent, das Geschäft mit dem restlichen Ausland stieg um 2,4 Prozent, erklärten die Statistiker.

Im Vergleich zum Vorjahr ging der Umsatz der Industrie im Juli um 1,3 Prozent zurück. Dabei sank den Statistikern zufolge der Absatz in die Eurozone um 5,8 Prozent, während er im Geschäft mit dem übrigen Ausland um 3,5 Prozent stieg.

Klub der Millionäre

Superreiche in Deutschland

Klub der Millionäre: Superreiche in Deutschland

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×