Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2015

07:56 Uhr

Konjunktur Deutschland

Wirtschaft im Frühjahr wohl 0,3 Prozent gewachsen

Die deutsche Wirtschaft setzt im zweiten Quartal ihre Erholung fort, kann allerdings nicht schneller wachsen als zu Jahresbeginn. Die Bundesregierung geht davon aus, dass der Aufschwung vorerst anhalten wird.

Laut Experten wird sich die Erholung im Jahresverlauf fortsetzen. dpa

Eine Montagehalle in Magdeburg

Laut Experten wird sich die Erholung im Jahresverlauf fortsetzen.

BerlinDie deutsche Wirtschaft hat ihr Wachstumstempo nach Einschätzung der Bundesregierung im Frühjahr wohl nicht steigern können. Das Bruttoinlandsprodukt sei im abgelaufenen zweiten Quartal voraussichtlich wie zu Jahresanfang um etwa 0,3 Prozent gestiegen, teilte das Finanzministerium am Montag in seinem Monatsbericht mit.

Die Experten ließen damit erstmals eine aktuelle und konkrete Prognose der Regierung für den Zeitraum April bis Juni durchblicken. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht die Daten zum Bruttoinlandsprodukt Mitte August.

Konjunktur: Inflationsrate in Deutschland sinkt spürbar

Konjunktur

Inflationsrate in Deutschland sinkt spürbar

Die Kosten fürs Heizen, Tanken und Reisen fallen, Preise für Nahrungsmittel und Dienstleistungen steigen langsamer als zuvor: Die Inflation ist laut Statistischem Bundesamt in Deutschland im Juni spürbar gesunken.

„Die deutsche Wirtschaft befindet sich weiterhin im Aufschwung“, schrieben die Ministeriums-Experten. Die Erholung werde sich im Jahresverlauf fortsetzen. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Konjunktur in diesem und im nächsten Jahr jeweils um 1,8 Prozent anzieht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×