Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2015

11:34 Uhr

Konjunktur

Einzelhandels-Umsätze gehen leicht zurück

Vor allem mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren haben Einzelhändler in Deutschland im Mai weniger umgesetzt als im Vorjahr. Umsätze der Internet- und Versandhändler stiegen an. Unterm Strich bleibt aber ein Minus.

Anders als bei Versand- und Internethändlern haben die Einzelhändler im Bereich Lebensmittel im Mai diesen Jahres weniger ungesetzt als im Vorjahr. dpa

Einzelhandel

Anders als bei Versand- und Internethändlern haben die Einzelhändler im Bereich Lebensmittel im Mai diesen Jahres weniger ungesetzt als im Vorjahr.

WiesbadenDie Einzelhändler in Deutschland haben im Mai real 0,4 Prozent weniger umgesetzt als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden nach vorläufigen Schätzungen mit.

Nominal blieben die Umsätze demnach gleich. Der Mai 2015 hatte allerdings zwei Verkaufstage weniger als der Mai 2014.

Den Statistikern zufolge setzten die Einzelhändler mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren real 1,1 Prozent und nominal 0,2 Prozent weniger um als im Mai 2014. Im Bereich der Nicht-Lebensmittel stiegen die Umsätze real um 0,2 Prozent und nominal um 0,3 Prozent.

Kosten des Bargelds für den Einzelhandel

Wechselgeld

Die Bereitstellung von Wechselgeld im Einzelhandel umfasst mehrere Schritte: Anlieferung, Zentrale Prüfung/Lagerung und Auffüllen der Kassen

Dabei fallen Kosten an für den Geldtransport, das Zahlungsbüro und die Arbeitszeit zur Vorbereitung des Wechselgelds.

Zahlungsvorgang

Steht der Kunde an der Kasse, verursacht das Annehmen und Herausgeben von Bargeldkosten in Form von Arbeitszeit der Kassierer. Außerdem besteht die Gefahr, Falschgeld aufzusitzen und auch Wechselfehler können passieren.

Kassenleerung

Geschäfte müssen das Geld zählen, sicher lagern und für die Abholung vorbereiten. Dabei entstehen unter anderem Kosten für die nötigen Versicherungen.

Transport

Das eingenommene Bargeld wird per Geldtransport-Unternehmen zu einer Bank gebracht, die Gebühren für die Bearbeitung nimmt. Auch der Transport an sich verursacht natürlich Kosten.

Vor allem der Internet- und Versandhandel trug zu diesem verbesserten Abschneiden bei: Sein Umsatz stieg im Vergleich zum Mai 2014 real um 7,9 Prozent und nominal um 7,8 Prozent.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×