Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2012

02:36 Uhr

Konjunktur in Japan

Arbeitslosenquote unverändert - Produktion gestiegen

Die Arbeitslosenquote des Inseltaates liegt unverändert bei 4,5 Prozent. Allerdings verbesserten sich die Aussichten für Arbeitslose, einen Job zu finden. Es gibt mehr offene Stellen.

Arbeitssuchende in einer Agentur in Tokio (Archiv). ap

Arbeitssuchende in einer Agentur in Tokio (Archiv).

TokioDie Arbeitslosenquote lag in Japan auch im März unverändert bei 4,5 Prozent. Das teilte die Regierung am Freitag mit. Allerdings verbesserten sich die Aussichten für die Arbeitssuchenden, einen Job zu finden: Auf 100 Menschen, die offiziell eine Beschäftigung suchten, entfielen im Berichtsmonat 76 offene Stellen.

Im Vormonat waren es noch 75 Stellen gewesen. Angesichts der andauernden Deflation könnte die Zentralbank nach Ansicht von Beobachtern am Freitag eine weitere Lockerung der geldpolitischen Zügel beschließen.

Die Industrieproduktion des Landes ist im März dagegen gestiegen. Wie die Regierung am Freitag auf vorläufiger Basis bekanntgab, zog die Produktion zum Vormonat um saisonbereinigt 1,0 Prozent an. Die vom Industrieministerium befragten Unternehmen rechnen für April mit einem weiteren Anstieg um 1 Prozent, bevor die Produktionsleistung im Mai um 4,1 Prozent zurückgehen dürfte.

Wie die Regierung unterdessen weiter mitteilte, erhöhten sich die Verbraucherpreise im März im zweiten Monat in Folge um 0,2 Prozent nach 0,1 Prozent im Vormonat.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×