Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2012

17:58 Uhr

Konjunktur-Index

Wirtschaftsstimmung in den USA sinkt leicht

Die amerikanische Wirtschaft hat einen Rückschlag erlitten: Der Sammelindex der Frühindikatoren sank im April um 0,1 Prozent. Grund dafür ist auch die schwache Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Auch der Philly Fed fällt.

Ein Job-Center in New York. Besonders die schwache Entwicklung des Arbeitsmarkt machen der amerikanischen Konjunktur zu schaffen. dpa

Ein Job-Center in New York. Besonders die schwache Entwicklung des Arbeitsmarkt machen der amerikanischen Konjunktur zu schaffen.

Washington/New YorkDer Erholungskurs der US-Wirtschaft hat im April überraschend an Fahrt verloren. Der Sammelindex von Frühindikatoren sank im April um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Donnerstag in New York mitteilte. Im März hatte sich die Wirtschaftsstimmung dem Index zufolge noch um 0,3 Prozent verbessert.

Experten hatten eigentlich für April einen Anstieg des Sammelindex um 0,1 Prozent erwartet. Der Arbeitsmarkt habe in dem Monat die schwächste Entwicklung der vergangenen sechs Monate gezeigt und damit die Konsumfreudigkeit der US-Bürger gedrosselt, hieß es.

„Die Wirtschaft hat eine leichte Schwächephase“, so Ryan Sweet, Ökonom der Agentur Moody's Analytics. Das wirtschaftliche Wachstum werde sich in diesem Quartal jedoch wieder auf dem Niveau des vergangenen einpendeln. Der Sammelindex setzt sich aus zehn Frühindikatoren zusammen. Dazu zählen unter anderem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Neuaufträge in der Industrie, das Verbrauchervertrauen und Baugenehmigungen.

Auch er Konjunkturindex der Notenbank von Philadelphia fiel im Mai überraschend auf minus 5,8 von 8,5 Punkten im April, wie die Federal Reserve (Fed) am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten dagegen mit plus 10,0 Zählern gerechnet. Es handelt sich um den niedrigsten Wert seit acht Monaten.

„Das zeigt, dass das Wirtschaftswachstum in den USA sehr viel weniger stabil ist“, sgate Subodh Kumar von Subodh Kumar & Associates. Nach der Veröffentlichung der Daten bauten die US-Aktien ihre Verluste aus, auch der Dax gab nach.

Ein Wert des Konjunkturindexes über null signalisiert, dass die Produktion gewachsen ist. Der Philly-Fed-Index berücksichtigt die Fabriken im Osten Pennsylvanias, im Süden von New Jersey und in Delaware. Er gilt als einer der wichtigsten Früh-Indikatoren für die US-Produktion.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×