Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2016

15:51 Uhr

Konjunktur

US-Industrie mit überraschend wenig Aufträgen

Anfang des Jahres hat die US-Wirtschaft spürbar an Fahrt verloren. Nun enttäuschen Daten aus der US-Industrie: Die Aufträge legten deutlich geringer zu als erwartet, die Daten signalisieren schwache Investitionen.

Die größte Volkswirtschaft der Welt hatte Anfang 2016 spürbar an Fahrt verloren. dpa

Eine Bohranlage in Colorado Springs

Die größte Volkswirtschaft der Welt hatte Anfang 2016 spürbar an Fahrt verloren.

WashingtonDas Neugeschäft der US-Industrie legt nur leicht zu. Die Bestellungen für langlebige Güter – vom Lockenwickler bis hin zum Langstreckenflugzeug – stiegen im März zum Vormonat um 0,8 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington am Dienstag mitteilte. Von Reuters befragte Fachleute hatten mit einem Plus von 1,8 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang von 3,1 Prozent im Februar.

Bereinigt um den schwankungsanfälligen Verkehrssektor gingen die Aufträge im März leicht um 0,2 Prozent zurück und damit den zweiten Monat in Folge. Die Daten signalisierten eher schwache Investitionen der Unternehmen im abgelaufenen ersten Quartal, sagte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Die größte Volkswirtschaft der Welt hatte Anfang 2016 spürbar an Fahrt verloren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×