Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2012

16:15 Uhr

Konjunktur

US-Wirtschaft wächst etwas stärker als gedacht

Das US-Bruttoinlandsprodukt ist im zweiten Quartal deutlicher gestiegen als erwartet. Vor allem die Exporte sind für das Wachstum von 1,7 Prozent verantwortlich. Für den Abbau der Arbeitslosigkeit reicht es aber nicht.

Arbeiter bei der Herstellung von US-Flaggen. ap

Arbeiter bei der Herstellung von US-Flaggen.

WashingtonDie US-Wirtschaft ist im zweiten Quartal etwas stärker gewachsen als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt legte von April bis Juni mit einer Jahresrate von 1,7 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. Eine erste Schätzung hatte lediglich ein Plus von 1,5 Prozent ergeben. Zu Jahresbeginn war die Wirtschaftsleistung allerdings noch um 2,0 Prozent gestiegen.

Angeschoben wurde die Konjunktur von den Exporten, die mit sechs Prozent mehr als doppelt so kräftig zulegten wie die Importe. Auch der private Konsum hielt die weltgrößte Volkswirtschaft auf Wachstumskurs: Er zog um 1,7 Prozent an.

"Der Konsum dürfte auch in der zweiten Jahreshälfte eine Konjunkturstütze bleiben", sagte UniCredit-Analyst Harm Bandholz. "Die Einkommen sind gestiegen, die Sparquote ist höher und die Häuser haben an Wert gewonnen." Die Postbank hob ihre Wachstumsprognose von 2,1 auf 2,3 Prozent an. Zum Vergleich: Die deutsche Wirtschaft dürfte nur etwa halb so stark zulegen.

Ökonomen halten ein Wirtschaftswachstum in den USA von mehr als zwei Prozent für notwendig, um einen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verhindern. Im Juli war die Arbeitslosenquote von 8,2 auf 8,3 Prozent gestiegen. Das verschärft den Druck auf Präsident Barack Obama. Da ihm die flaue Konjunktur und hohe Arbeitslosigkeit angelastet werden, muss er im November um seine Wiederwahl bangen.

VWs Erfolgswerk in Tennessee

Video: VWs Erfolgswerk in Tennessee

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×