Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2012

14:29 Uhr

Konjunkturdaten

Italien rutscht noch tiefer in die Rezession

Trotz großer Reformbemühungen schlägt die wirtschaftlich schlechte Lage in Italien nun voll durch: Der Konsum geht merklich zurück, das Bruttoinlandsprodukt schrumpft. Und aktuelle Prognosen sind erschreckend düster.

In Italien ist die Rezession noch tiefer als bislang befürchtet. dpa

In Italien ist die Rezession noch tiefer als bislang befürchtet.

RomDie Talfahrt der italienischen Wirtschaft ist noch steiler als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte von April bis Juni um 0,8 Prozent und damit das vierte Quartal in Folge, teilte das Statistikamt Istat am Montag in Rom mit. Eine erste Schätzung hatte lediglich ein Minus von 0,7 Prozent ergeben. Im ersten Vierteljahr war die Wirtschaftsleistung ebenfalls um 0,8 Prozent gesunken.

Hauptgrund für die Rezession in der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone ist die Zurückhaltung der Unternehmen angesichts ungewisser Aussichten: Sie investierten 2,4 Prozent weniger. Die Verbraucher senkten ihre Konsumausgaben um 1,0 Prozent. Dagegen legten die Exporte um 0,2 Prozent zu, während die Importe um 0,4 Prozent zurückgingen.

Die Industriestaaten-Organisation OECD geht davon aus, dass Italiens Bruttoinlandsprodukt 2012 um 2,4 Prozent sinken wird. Das Minus würde damit doppelt so stark ausfallen wie von der Regierung vorhergesagt. Diese hat wegen der enormen Verschuldung harte Sparmaßnahmen verkündet, darunter die Anhebung der Mehrwertsteuer. Der Schuldenberg macht 120 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung aus.

Von

rtr

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.09.2012, 14:39 Uhr

Wo ist das Problem? Einfach den Rettungsschirm aufspannen!

Corey83

10.09.2012, 14:54 Uhr

einfach aus den T€uero austreten!!!!! Rettungsschirm vernichten sowie die ganzen banken

Monty

10.09.2012, 15:06 Uhr

Harte Sparmaßnahmen? Herzlichen Glückwunsch, das hat sich in Griechenland, Portugal und Spanien prima bewährt. Weiter so.

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." A.Einstein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×