Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

11:08 Uhr

Konjunkturmaßnahmen

USA retten zwei Millionen Jobs

Die US-Regierung ist vom Erfolg ihrer Konjunkturpakete überzeugt. Nach Auskünften der Chef-Wirtschaftsberaterin von Präsident Obama wären ohne die Unterstützung wohl weitere zwei Millionen Jobs gestrichen worden. Der Verlust an Arbeitsolätzen war dennoch enorm.

US-Arbeitsamt: Zwei Millionen Jobs durch Konjukturmaßnahmen gerettet. dpa

US-Arbeitsamt: Zwei Millionen Jobs durch Konjukturmaßnahmen gerettet.

HB WASHINGTON. Die staatlichen Hilfsmaßnahmen haben nach Angaben der US-Regierung bislang bis zu zwei Mio. Jobs in der Finanz- und Wirtschaftskrise gerettet. Bis Ende dieses Jahres dürfte die Zahl bei 3,5 Mio. Arbeitsplätzen liegen, sagte die Chef-Wirtschaftsberaterin von Präsident Barack Obama, Christina Romer, am Mittwoch. Allein 640 000 Stellen seien durch den direkten Zufluss von Geldern aus Anreizprogrammen gesichert oder geschaffen worden.

Die Aussichten für die Wirtschaft blieben aber unsicher, auch wenn im Frühjahr mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze zu rechnen sei, sagte Romer. Die US-Regierung hatte im Februar 2009 ein 787 Mrd. Dollar schweres Konjunkturpaket auf den Weg gebracht. Obama drängt auf weitere Maßnahmen zur Ankurbelung des Arbeitsmarktes.

Die Wirtschaftskrise in den USA hatte im vergangenen Jahr 4,2 Mio. Arbeitsplätze vernichtet. Seit Rezessionsbeginn im Dezember 2007 fielen rund 7,2 Mio. Jobs weg.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×