Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2009

20:47 Uhr

Konjunkturpaket

Großbritannien überdenkt mehr Hilfe

Die britische Regierung plant für den Finanzsektor ein zweites Hilfspaket in Milliardenhöhe. Dabei will der Staat nach Medienangaben für Kredite an kleine und mittelständische Unternehmen in Höhe von 20 Mrd. Pfund (22 Mrd Euro) garantieren.

HB LONDON. Ein Sprecher der Downing Street sagte am Dienstag, ein neues Maßnahmen- Paket würde in den kommenden Tagen angekündigt. Damit soll vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen wieder Zugang zu Krediten ermöglicht werden. Die Regierung werde aber keine "unverantwortlichen Blankoschecks" für alle Unternehmen unterzeichnen.

Nach Informationen des Senders BBC plant der Staat im Gegenzug für eine Gebühr die Banken zum größten Teil gegen faule Kredite absichern. "Es gibt eine Reihe von Angelegenheiten, die wir uns ansehen müssen. Eine davon bezieht sich auf Kreditgarantien", sagte der Sprecher. Wirtschaftsminister Peter Mandelson kündigte eine Mitteilung für diese Woche an.

Angesichts der Finanzkrise stand am Dienstag auch ein Treffen von Premierminister Gordon Brown und US-Notenbankchef Ben Bernanke auf dem Programm. Dabei sollte es unter anderem um eine Reform des internationalen Finanzsystems gehen, die auf dem G20-Gipfel Anfang April in London besprochen werden soll. Vor seinem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Donnerstag will Brown auch mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy zusammenkommen.

Großbritannien hatte im Oktober ein Rettungspaket für den Finanzsektor von 500 Mrd. Pfund vorgelegt. Davon wurden 37 Mrd. Pfund in die drei Großbanken Royal Bank of Scotland, Lloyds TSB und HBOS gepumpt. Der Effekt lässt aber bei täglich neuen Negativnachrichten aus der Wirtschaft immer noch auf sich warten. Eine Umfrage der britischen Handelskammer unter 6000 Mitgliedern zeigte erst am Dienstag, dass diese einen "beängstigenden Rückgang" der Wirtschaft erwarten.

Brown steht wegen der angespannten wirtschaftlichen Situation stark unter Druck: In einer aktuellen Umfrage vergrößerte sich der Rückstand seiner Labour-Partei zu den Konservativen wieder deutlich auf zehn Prozentpunkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×