Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2006

09:27 Uhr

Konsumklima

Die Kauflust kehrt zurück

Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland ist derzeit so gut wie seit fünf Jahren nicht mehr. Zwar beurteilten die Bundesbürger die konjunkturelle Lage laut Marktforschungsinstituts Gfk etwas weniger optimistisch als in den Vormonaten. Die Bereitschaft zu größeren Anschaffung sei aber weiterhin groß.

Das Konsumklima bleibt stabil und die Bereitschaft zu größeren Anschaffung groß. Foto: dpa dpa

Das Konsumklima bleibt stabil und die Bereitschaft zu größeren Anschaffung groß. Foto: dpa

HB NÜRNBERG. Der Konsumklima-Index für April bleibe mit 5,1 Punkten nahezu stabil (5,0 Punkte im März), hieß es in der aktuellen Konsumklimastudie des Marktforschungsinstituts Gfk. „Anhaltende Streiks im öffentlichen Dienst und im Gesundheitswesen sowie Nullrunden für Rentner haben insgesamt erstaunlich wenig Einfluss auf die Entwicklung der Verbraucherstimmung gehabt“, betonte die GfK. Nach wie vor seien alle Einzelindikatoren im positiven Bereich, nachdem sie noch im Vorjahr negativ ausgefallen waren.

„Zuletzt war die Stimmung der Verbraucher im Dezemer 2001 so gut“, stellten die Konsumforscher fest. Belastet werde das bundesweite Konsumklima lediglich von der leicht negativen Stimmung in Ostdeutschland. Die Studie basiert auf der Befragung von 2000 Verbrauchern.

Volkswirte hatten einen nahezu unveränderten Wert erwartet. „Offensichtlich ist die Lust zum Kaufen ein wenig zurückgekommen", sagte Jörg Lüschow von der West LB. Das spricht für einen moderaten Anstieg beim privaten Konsum im ersten Halbjahr. Ulrike Kastens von Sal. Oppenheim erklärte: „Generell muss man davon ausgehen, dass die gute Stimmung in der Wirtschaft langsam auf die Verbraucher ausstrahlt. Die Talsohle im Konsumklima ist sicherlich durchschritten. Wir befinden uns auf dem Weg zum Besseren."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×