Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2011

12:30 Uhr

Mega-Auftragsplus

Deutsche Industrie wächst über sich hinaus

Wie exzellent es der deutschen Wirtschaft geht, zeigt der Zustand der Industrie. Die Unternehmen sammelten im Februar viermal so viele Aufträge ein wie erwartet. Experten reagierten euphorisch.

Ein Schmelzer in Salzgitter beim Roheisenabstich. Quelle: dapd

Ein Schmelzer in Salzgitter beim Roheisenabstich.

BerlinDie Bestellungen lagen um 2,4 Prozent über dem Niveau des Vormonats, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch in Berlin. Die von Reuters befragten 43 Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Plus von 0,6 Prozent gerechnet, nachdem es im Januar bereits einen sehr kräftigen Anstieg von 3,1 Prozent gegeben hatte. "Der Anteil an Großaufträgen war stark überdurchschnittlich", erklärte das Ministerium den kräftigen Zuwachs. Der klare Aufwärtstrend bei den Bestellungen setze sich damit fort, weshalb die Aussichten für die Industrieproduktion gut seien.

"Dabei kommen die stärkeren Impulse derzeit aus dem Inland", hieß es. Die Nachfrage bei den deutschen Kunden zog um 2,6 Prozent an, während die aus dem Ausland um 2,3 Prozent zulegte. Die Exportaufträge aus den Euro-Ländern stieg dabei mit 3,2 Prozent genau doppelt so stark wie die aus den restlichen Regionen.

Im Aufwind sind vor allem die Hersteller von Maschinen, Fahrzeugen und anderen Investitionsgütern. Deren Bestellungen zogen um insgesamt 4,5 Prozent an. Die Nachfrage nach Konsumgütern legte lediglich um 0,1 Prozent zu, während die Aufträge für Vorleistungsgüter wie Chemikalien um 0,3 Prozent schrumpfte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×