Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

21:28 Uhr

Prognose von Yellen

Drei Prozent Wachstum für USA kaum erreichbar

Fed-Chefin Janet Yellen rechnet nicht damit, dass die amerikanische Wirtschaft in den nächsten Jahren drei Prozent wachsen wird. Die US-Notenbank erwartete für das laufende Jahr einen BIP-Anstieg von 2,2 Prozent.

Die US-Wirtschaft wird in den kommenden Jahren keine drei Prozent wachsen. Das sagte Yellen bei einer Anhörung vor Senatoren. AFP

Fed-Chefin Janet Yellen

Die US-Wirtschaft wird in den kommenden Jahren keine drei Prozent wachsen. Das sagte Yellen bei einer Anhörung vor Senatoren.

WashingtonEin US-Wirtschaftswachstum von drei Prozent in den nächsten Jahren ist aus Sicht von Notenbankchefin Janet Yellen nur schwer zu erreichen. "Ich denke, das wäre recht schwierig", sagte Yellen am Donnerstag bei einer Anhörung vor Senatoren in Washington. Zwischen Januar und März war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den USA lediglich mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 1,4 Prozent gestiegen. Damit fiel das Wachstum deutlich geringer aus als in der Euro-Zone, die den USA zuletzt stets konjunkturell hinterherhinkte.

Geldpolitik US-Notenbank: Fed-Chefin Yellen spürt deutlichen Gegenwind

Geldpolitik US-Notenbank

Premium Fed-Chefin Yellen spürt deutlichen Gegenwind

Die mächtige Chefin der US-Notenbank gerät unter Druck, weil sie trotz hartnäckig niedriger Inflation die Zinsen weiter erhöhen will. Die Kritik kommt nicht nur von außen, sondern zunehmend auch von den eigenen Kollegen.

Die Fed erwartete zuletzt für das laufende Jahr im Mittel einen BIP-Anstieg von 2,2 Prozent. Die Dollar-Wächter hatten im Juni ihren Leitzins auf 1,0 bis 1,25 Prozent angehoben und angedeutet, dieses Jahr noch nachzulegen, falls dies die Wirtschaftsentwicklung zulässt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×