Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2014

01:17 Uhr

Ratingagentur

Fitch stuft Irlands Kreditwürdigkeit hoch

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Irlands um eine Stufe angehoben. Die Agentur sieht die Wirtschaft in gutem Zustand und bewertet den Ausblick des Landes als stabil.

Positive Noten: Irland wurde von der Ratingagentur Fitch hochgestuft. dpa

Positive Noten: Irland wurde von der Ratingagentur Fitch hochgestuft.

ParisFitch hat als zweite US-Ratingagentur die Kreditwürdigkeit Irlands auf A- von zuvor BBB+ hochgestuft. Die Agentur begründete ihren Schritt am Freitag damit, dass das Euro-Land im vergangenen JahrIrland seinen Haushalt konsolidiert und den europäischen Rettungsschirm Ende vergangenen Jahres verlassen habe. Die irische Regierung erfülle weiterhin die eigenen und die EU-Vorgaben. Der Ausblick sei stabil, erklärte Fitch.

Anfang Juni hatte bereits die US-Ratingagentur Standard & Poor's die Kreditwürdigkeit Irlands höher bewertet und zwar ebenfalls mit A- von zuvor BBB+. Die dritte führende US-Ratingagentur Moody's stuft Irlands derzeit mit Baa1 ein.

Irland hatte im Dezember als erster Krisenstaat den Euro-Rettungsschirm verlassen. Das mit einem maroden Bankensektor und einer Immobilienblase kämpfende Land hatte 2010 nach Griechenland als zweites Euroland um Hilfe gebeten. Es erhielt daraufhin Unterstützung von der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds in Höhe von 67,5 Milliarden Euro. Weitere 17,5 Milliarden Euro brachte das Land selbst auf. Im Gegenzug für die Hilfe verpflichtete sich Irland zu Steuererhöhungen, zum Verkauf von Staatsbesitz und zu Strukturreformen.

Fitch bestätigte am Freitag zudem das Rating für Österreich mit AAA.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×