Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2004

16:45 Uhr

Schätzung des Statistischen Bundesamtes

Preise trotz Praxisgebühr konstant

Die erheblichen Kostensteigerungen beim Arzt und in der Apotheke haben den Preisauftrieb im Januar nicht wesentlich verändert. Preissenkungen bei Heizöl und Benzin haben die Teuerung ausgeglichen.

HB WIESBADEN. Trotz erheblicher Kostensteigerungen beim Arzt und in der Apotheke hat sich der Preisauftrieb im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich nicht wesentlich verändert. Darauf deuten erste Zahlen aus bevölkerungsstarken Bundesländern vom Montag hin. In Nordrhein-Westfalen (1,2 Prozent) und Baden-Württemberg (1,5 Prozent) blieb die Jahresteuerungsrate den Angaben der Statistischen Landesämter zufolge konstant.

Zwar wurden im Gesundheitsbereich auf Grund der Praxisgebühr und der gestiegenen Zuzahlungen für Medikamente Zuwächse von bis zu 20 Prozent verzeichnet, sie konnten aber durch Preissenkungen in anderen Bereichen - etwa bei Heizöl und Benzin - ausgeglichen werden.

In Sachsen hatten die Verbraucherpreise von Dezember auf Januar lediglich um 0,1 Prozent zugelegt. Im Jahresvergleich ergab sich nach Angaben vom vergangenen Freitag eine Erhöhung um 1,1 Prozent, das waren nur 0,1 Prozentpunkte mehr als im Dezember. Das Statistische Bundesamt wird seine Schätzung aus den Daten von sechs Bundesländern vermutlich am Dienstag vorlegen.

Die Einfuhrpreise in Deutschland lagen im Durchschnitt des Jahres 2003 um 1,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Die schwache Weltkonjunktur sowie der im Jahresverlauf stark gestiegene Eurokurs führten nicht nur zu einem Preisverfall bei Rohstoffen und Halbwaren, sondern auch zu einer Verbilligung der importierten Fertigwaren, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Zuletzt waren Importe im Dezember 2,5 Prozent billiger als vor Jahresfrist, nach einem Rückgang um 1,1 Prozent im November und 2,5 Prozent im Oktober. Allein gegenüber November 2003 sanken die Einfuhrpreise im Dezember um 0,5 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×