Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

14:57 Uhr

Starker Anstieg über das gesamte Jahr hinweg

US-Verbraucherpreise im Dezember gesunken

Ein starker Rückgang bei den Energiekosten hat die US-Verbraucherpreise im Dezember sinken lassen. Im Vergleich zum Vormonat fielen die Preise um 0,1 % nach plus 0,2 % im November, wie das Arbeitsministerium in Washington am Mittwoch mitteilte.

HB WASHINGTON. Analysten hatten im Schnitt mit einem unveränderten Stand gerechnet. Die Energiepreise sanken im Zuge des gefallenen Ölpreises um 1,8 %. In der Kernrate ohne die schwankungsanfälligen Preise für Energie und Nahrungsmittel ergab sich erwartungsgemäß ein Anstieg um 0,2 %.

Im Gesamtjahr 2004 stiegen die Verbraucherpreise in der weltgrößten Volkswirtschaft um 3,3 %. Dabei kletterten die Energiepreise um 16,6 % und damit so stark wie seit 1990 nicht mehr. In der Kernrate ergab sich ein Preisanstieg um 2,2 %, was doppelt so hoch war wie im Vorjahr. Die US-Aktienfutures und der Dax legten nach Vorlage der Daten zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×