Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2012

14:40 Uhr

Statistisches Bundesamt

Inflation auf tiefstem Stand seit Januar

Die Benzinpreise steigen weiter, doch die Inflationsrate geht zurück. In Deutschland erreichte sie im April den niedrigsten Stand seit Januar 2011.

Eine Kundin geht durch einen Supermarkt. dapd

Eine Kundin geht durch einen Supermarkt.

BerlinDer Inflationsdruck in Deutschland ebbt trotz hoher Benzinpreise leicht ab. Waren und Dienstleistungen kosteten im April durchschnittlich 2,0 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

Damit fiel die Teuerungsrate auf den niedrigsten Stand seit Januar 2011. Im März lag sie noch bei 2,1 Prozent, im Februar sogar bei 2,3 Prozent. Bei Werten bis knapp zwei Prozent spricht die Europäische Zentralbank (EZB) von stabilen Preisen. Verglichen mit dem Vormonat mussten die Verbraucher 0,1 Prozent mehr zahlen.

Die Preise für Energie entwickelten sich uneinheitlich. „Während der Preis für Heizöl gegenüber dem Vormonat erneut zurückging, erhöhten sich die Kraftstoffpreise im vierten Monat in Folge“, erklärten die Statistiker. Auch Gas und Strom habe sich im Vergleich zum März verteuert.

Zuletzt hatten die deutschen Verbraucher vor allem teures Tanken zu spüren bekommen. „Die Energiepreise legten zwar vor allem aufgrund höherer Benzinpreise erneut zu, aber weniger stark als vor einem Jahr“, sagte Commerzbank-Expertin Ulrike Rondorf. „Auch wenn die Inflationsrate zurückgeht und derzeit niedriger ist als im Euroraum, sind die langfristigen Inflationsrisiken in Deutschland nicht zu vernachlässigen.“ Detaildaten wollen die Statistiker am 11. Mai vorlegen.

Von

rtr

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Harald

26.04.2012, 15:16 Uhr

Selten so gelacht - Wenns nicht so ernst wäre! Ihr solltet lieber seriös berichten wenn ihr weiterhin möchtet das ich mein Abo behalte!

Account gelöscht!

26.04.2012, 15:57 Uhr

Das es überhaupt noch Leute wie Sie gibt, die ihr Geld für ein Abo vom HB ausgeben überrascht mich. Ich spare mir das Geld, anstatt es für dieses Klopapier auszugeben! Dieses Blatt hat schon lange BILD Niveau erreicht.

Jorge

26.04.2012, 16:27 Uhr

Inflationsrate 2% ? Wer soll Ihnen denn diesen Schwachsinn abnehmen. Müssen Sie denn allen Unsinn aus dem Schäuble-Ministerium nachschwätzen ? Sie sollten aufhören, die Menschen in Deutschland zu verdummen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×