Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2012

08:37 Uhr

Statistisches Bundesamt

Inflationsrate im September bei zwei Prozent

Die Lebenshaltungskosten in Deutschland sind im September um 2,0 Prozent gestiegen. Pünktlich zur Heizperiode erweisen sich einmal mehr die Energiekosten als Preistreiber. Besonders Heizöl ist deutlich teurer geworden.

Im Vergleich zum September 2011 sind die Kosten für Heizöl um 10,4 Prozent angestiegen. dpa

Im Vergleich zum September 2011 sind die Kosten für Heizöl um 10,4 Prozent angestiegen.

BerlinDer Preisdruck hat im September leicht nachgelassen. Die Lebenshaltungskosten seien in Deutschland im September um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit und bestätigte damit eine frühere Schätzung. Damit herrscht nach Definition der Europäischen Zentralbank (EZB) Preisstabilität. Noch im August waren die Verbraucherpreise zum Vorjahr um 2,1 Prozent geklettert. Verglichen mit dem Vormonat blieben die Preise im September konstant.

Als Preistreiber erwies sich Energie. Kraftstoffe kosteten 8,9 Prozent mehr als im September 2011. Heizöl verteuerte sich sogar um 10,4 Prozent. Ohne Energie hätte die Inflationsrate lediglich 1,4 Prozent betragen. Mehr ausgeben mussten die Verbraucher auch für Nahrungsmittel, die im Schnitt 2,9 Prozent mehr kosteten. Für Obst musste sogar 7,7 Prozent mehr bezahlt werden, für Fisch 5,3 Prozent mehr und für Gemüse 4,0 Prozent mehr.

Von

rtr

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Schlaumeier

11.10.2012, 09:00 Uhr

Chitta von Daktari muss wohl diese Rate festlegen. Strom, Heizöl, Benzin, Mieten - alles steigt dramatisch. Welche Produkte verfallen eigentlich so im Preis, um diese Steigerungen auszugleichen.

Account gelöscht!

11.10.2012, 09:02 Uhr

"Inflationsrate im September bei zwei Prozent"

Jaja...wenn man die blauen Pillen schluckt sinds 2%...Jajaa. Morgen steht hier wahrscheinlich "Es gibt keine Euro-Krise..alles ok". Keine MAuer bauen wollen usw. hm? Jaja liebes Handelsblatt 2% Inflation :D

Account gelöscht!

11.10.2012, 09:10 Uhr

Der Wert von BWLern und Juristen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×