Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2012

15:05 Uhr

Stimmt es, dass...

Steuert Goldman Sachs die Finanzwelt?

VonNorbert Häring

Der US-Bankenriese hatte bereits viele prominente Politiker in seinen Reihen, darunter Finanzminister und sogar den heutigen EZB-Chef Draghi. Das nährt den Verdacht, Goldman würde die Finanz- und Geldpolitik vorgeben.

Die Goldman-Sachs-Händler Michael Geier, Michael Shearn and Paul Cosentino (L-R) in der New Yorker Börse. Reuters

Die Goldman-Sachs-Händler Michael Geier, Michael Shearn and Paul Cosentino (L-R) in der New Yorker Börse.

Ein bisschen stimmt das auf jeden Fall. Sehr, sehr viele Wege scheinen von und zu der großen multinationalen Bank mit Sitz in New York zu führen. Mario Draghi etwa, der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) - die demnächst die Aufsicht über alle großen europäischen Banken übernehmen soll - hat einen illustren Lebenslauf mit vielen prominenten Stationen. Bevor er Präsident der Bank von Italien und danach der EZB wurde, war eine davon von 2002 bis 2005 Goldman Sachs.

Er sagt, er habe nichts mit den halbseidenen Finanzkonstruktionen der Bank zu tun gehabt, mit denen sie der griechischen Regierung ermöglichte, ihr wahres Staatsdefizit zu verschleiern, das für einen Beitritt zum Euro zu hoch war. Denkbar ist das. Denn der Deal wurde tatsächlich eingefädelt, bevor er zur Bank kam und in London das Europäische Risikomanagement verantwortete.

Norbert Häring ist Korrespondent in Frankfurt. Bernd Roselieb für Handelsblatt

Norbert Häring ist Korrespondent in Frankfurt.

Bis zum Antritt seines Topjobs bei der EZB war Draghi Vorsitzender des Finanzstabilitätsrats (FSB). Das ist ein internationaler Ausschuss, der den G-20-Ländern Vorschläge zur Regulierung der Finanzmärkte macht, die die nationalen und internationalen Gremien dann tendenziell umsetzen.

Draghis Nachfolger als Chef des Finanzstabilitätsrats ist der Kanadier Mark Carney, Chef der kanadischen Notenbank und ehemaliger Goldman-Sachs-Manager.

Einer von Carneys wichtigsten Ansprechpartnern in Regulierungsfragen ist Bill Dudley, Präsident der für die Regulierung des wichtigsten Finanzplatzes der Welt zuständigen Federal Reserve Bank of New York. Dieser war, bevor er für diese Position ausgewählt wurde - sie erraten es -, bei Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×