Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2017

01:59 Uhr

Tankan-Umfrage

Japans Industrie schwingt sich in Bestlaune

Geht es in Japan wieder bergauf? Der Tankan-Umfrage zufolge steigt die Stimmung in Industriefirmen des Landes beharrlich. Nun erreicht sie den höchsten Wert seit drei Jahren.

Personal in einem Werk im Industriegebiet von Kawasaki: Die Industriefirmen in Japan schauen auf ein steigendes Stimmungsbarometer. Reuters, Sascha Rheker

Werk in Kawasaki

Personal in einem Werk im Industriegebiet von Kawasaki: Die Industriefirmen in Japan schauen auf ein steigendes Stimmungsbarometer.

TokioIn Japans Industrie ist die Stimmung so gut wie seit drei Jahren nicht mehr. Das zeigt die Reuters-Tankan-Firmenumfrage, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Demnach stieg das Stimmungsbarometer für Industrieunternehmen den siebten Monat in Folge und erreichte im März mit 25 (Februar: 20) Punkten den höchsten Wert seit April 2014. Das Stimmungsbarometer für den Dienstleistungssektor verharrte dagegen bei 26 Punkten.

Die japanische Industrie hat einer weiteren Umfrage zufolge allerdings ihr Wachstumstempo gedrosselt. Das geht aus dem Markit/Nikkei-Einkaufsmanagerindex hervor, dessen vorläufige Fassung am Freitag veröffentlicht wurde.

Er sank im März saisonbereinigt auf 52,6 (Februar: 53,3) Punkte. Der Index lag den siebten Monat in Folge über der Schwelle von 50 Punkten, ab der eine anziehende Geschäftstätigkeit angezeigt wird.

Japans Wirtschaft zeigt derzeit Anzeichen einer Belebung. Verantwortlich dafür ist insbesondere das Exportgeschäft, während die Binnennachfrage schleppend bleibt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×