Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2005

09:25 Uhr

Umfrage des "Wall Street Journals"

US-Wirtschaft steht 2005 solides Wachstum bevor

Nach einer Umfrage des "Wall Street Journal" unter Volkswirten steht der US-Wirtschaft 2005 ein anhaltendes Wirtschaftswachstum bevor.

HB NEW YORK. Die 56 befragten Ökonomen rechneten für 2005 im Schnitt mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 3,6 %, berichtete die Zeitung in ihrer Montagausgabe. Die Prognose liegt damit leicht unter der Wachstumsrate der weltgrößten Volkswirtschaft in den ersten neun Monaten des Jahres 2004 von 3,9 %. Das Wachstum wird den Volkswirten zufolge von moderaten Zinssätze und einer gezügelten Inflation gestützt. Die persönlichen Ersparnisse blieben indes weiter niedrig und das Haushalts- und Handelsdefizit werde sich weiter ausweiten.

Der Schätzung liegt die Annahme zu Grunde, dass sich die Ölpreise, die im vergangenen Jahr die 55-Dollar-Marke je Barrel (rund 159 Liter) überstiegen hatten, stabilisieren oder sogar weiter zurückgehen. Die Analysten rechnen weiter damit, dass die US-Notenbank Fed den derzeit bei 2,25 % liegenden Leitzinssatz weiter erhöht. Sie erwarteten eine Anhebung des Schlüsselzinses auf 3,0 % bis Juni und 3,5 % ab Dezember.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×