Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2015

18:51 Uhr

US-Industrie

Neuntes Auftragsminus binnen zehn Monaten

Das US-Handelsministerium legt überraschende Zahlen vor: Zum neunten Mal in nur zehn Monaten muss die US-Industrie ein Auftragsminus hinnehmen. Vor allem der Verkehrsbereich unterliegt starken Schwankungen.

Während Experten einen Rückgang im Bereich von 0,5 bis 0,7 Prozent erwarteten, gingen die Aufträge der US-Industrie gar um ein ganzes Prozent zurück. dpa

Rückgang stärker als erwartet

Während Experten einen Rückgang im Bereich von 0,5 bis 0,7 Prozent erwarteten, gingen die Aufträge der US-Industrie gar um ein ganzes Prozent zurück.

WashingtonDie US-Industrie hat im Mai ein unerwartet hohes Auftragsminus erlitten. Die Betriebe sammelten ein Prozent weniger Bestellungen ein als im Vormonat, wie das Handelsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte . Dies war der neunte Rückgang in zehn Monaten. Von Reuters befragten Ökonomen hatten nur mit minus 0,5 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang von 0,7 Prozent im April. Klammert man allerdings den schwankungsanfälligen Verkehrsbereich aus, stiegen die Aufträge im Mai leicht um 0,1 Prozent.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.07.2015, 19:31 Uhr

Und wieder erkennt der Leser am letzten Satz den Gehalt der Meldung. Immerhin wird er nicht unterschlagen - wie sonst so oft.

Jeder weiß, daß die großen Aufträge (durable goods, Flugzeuge etwa) alle Statistiken verzerren. Ohne sie zu berücksichtigen aber, sieht die Welt schon viel besser aus. Aus der schlechten wird damit eine recht gute Nachricht - wie auch hier.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×