Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2014

14:52 Uhr

US-Konjuktur

US-Industrie erholt sich vom Winter-Chaos

Nach dem ungewohnt heftigen Winter in den USA erholt sich die Industrie: Die Produktionsdaten wiesen im vergangenen Monat den höchsten Anstieg seit einem halben Jahr auf. Normalität ist jedoch noch nicht wieder eingekehrt.

Schnee auf einer Statue in Baltimore: Die US-Industrie kommt trotz der nicht enden wollenden Kälte wieder in Schwung. ap

Schnee auf einer Statue in Baltimore: Die US-Industrie kommt trotz der nicht enden wollenden Kälte wieder in Schwung.

WashingtonDie US-Industrie kommt nach dem witterungsbedingten Einbruch zu Jahresbeginn wieder in Schwung. Ihre Produktion kletterte im Februar überraschend um 0,8 Prozent zum Vormonat, wie die Notenbank Federal Reserve am Montag in Washington mitteilte. Das war der stärkste Anstieg seit einem halben Jahr. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Plus von 0,2 Prozent gerechnet. Damit wurde der durch die arktische Kälte verursachte Rückgang im Januar von 0,9 Prozent - der größte seit fast fünf Jahren - nahezu ausgebügelt.

Die Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen wieder besser aus. Die Kapazitätsauslastung stieg von 78,5 auf 78,8 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×