Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

15:24 Uhr

US-Konjunktur

Arbeitsmarkt schwächelt, aber steigende Exporte

Die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt hat sich überraschend verschlechtert. Die US-Exporteure hingegen melden positive Zahlen: Danach stiegen die Ausfuhren um 1,3 Prozent.

Börse in New York: Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich verschlechtert. Quelle: dpa

Börse in New York: Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich verschlechtert.

Washington In der Woche zum 4. Juni stellten 427.000 Menschen erstmals einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe, das sind 1000 mehr als in der Vorwoche, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten dagegen mit einem Rückgang auf 415.000 gerechnet. Die Zahl der Erstanträge hält sich damit die neunte Woche in Folge über der Marke von 400.000. Im Vierwochen-Schnitt betrug die Zahl der Erstanträge 424.000. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt gilt als wichtiger Indikator für den US-Konsum, der etwa zwei Drittel der Wirtschaftsleistung ausmacht.

Sinkende Importe haben das Außenhandelsdefizit der USA im April nach unten gedrückt. Die Differenz zwischen Exporten und Importen ging auf rund 43,7 Milliarden Dollar zurück, wie das US-Handelsministerium am
Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Experten hatten mit einem Fehlbetrag von 48,8 Milliarden Dollar gerechnet. Im März betrug das Defizit 46,8 Milliarden Dollar. Die Ausfuhren stiegen allein von März auf April um 1,3 Prozent auf 175,6 Milliarden Dollar und damit auf ein neues Rekordhoch.

Die Einfuhren schrumpften gleichzeitig um 0,4 Prozent auf 219,2 Milliarden Dollar. Das US-Handelsbilanzdefizit wird an den Märkten mit großer Aufmerksamkeit beobachtet. Weil die USA mehr konsumieren als sie produzieren, muss die Lücke durch massive Kapitalzuflüsse aus dem Ausland geschlossen werden. Bleiben diese aus, droht eine Dollar-Abwertung mit entsprechenden Auswirkungen für die Weltwirtschaft.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×